fuchsfelge

FUCHSFELGE

Viele denken, dass die FUCHS-Felge ausschließlich für Porsche verwendet wird. Ein Klassiker ohne den sogenannten Fuchs-Rand - ist kaum vorstellbar. Die Fuchsfelge ist jedoch weit mehr als „nur“ eine Porsche-Felge: Für die OTTO FUCHS-Gruppe steht die Fuchsfelge für geschmiedete Perfektion aus dem OTTO FUCHS-Werk. Die Produkte, die die OTTO FUCHS-Gruppe entwickelt und produziert, sind innovative Halbzeuge und Komponenten aus Aluminium-, Magnesium-, Kupfer-, Titan- und Nickellegierungen in einer geschlossenen Wertschöpfungskette - von der Herstellung des Rohmaterials über das Schmieden bis zum Endprodukt fertige Materialien. Das hauseigene Labor sorgt nicht nur für eine kontinuierliche Qualitätskontrolle der Materialien, sondern optimiert und entwickelt auch neue Legierungen für neue Produktideen für Kunden. Rund 3.000 Mitarbeiter arbeiten in der Zentrale in Meinerzhagen.

Geschichte

Wie alles begann: Porsche suchte für den 911 ein leichtes und dennoch robustes Rad. Es sollte kein Gussrad sein, sondern ein einteiliges Schmiederad – ein Novum. 

Die Skizze für ein solches Rad entstand am 13. Februar 1965 bei OTTO FUCHS. Anhand von Holzmodellen wurden die Feinheiten der Gestaltung auf einer Tagung bei Porsche am 4. Mai 1965 gemeinsam mit dem Team von Ferdinand Alexander Porsche diskutiert, wobei Heinrich Klie der Autor der endgültig realisierten Form war. 
 
Der erste Radsatz in 4½ J x 15 Zoll wurde dann auf den Porsche 911 Targa montiert und auf der IAA Pkw in Frankfurt präsentiert, um die Reaktion der Experten auf die Räder zu untersuchen. Die Resonanz auf die Fuchs Wheels auf der IAA war überwältigend und am 21. Dezember 1965 bestellte Porsche 5.000 Räder für das kommende Jahr.
Über zwanzig Jahre – von 1966 bis 1989 – drehte sich die klassische Fuchsfelge als Werksrad für den 911 und wuchs zu einer „Kult“-Einheit zusammen.

Retro Fuchs für Porsche

Das Styling der wohl berühmtesten Schmiedefelge, der klassischen Fuchsfelge für den ersten Porsche 911, wurde behutsam auf die Dimensionen der „neueren“ Porsche-Baureihen (ab Porsche Typ 964 und 993) auf 17 , 18 . vergrößert und 19 Zoll. 
 
Neben der sogenannten Retro Fuchsfelge® ist seit August 2019 auch die Fuchsfelge® Evolution erhältlich. Die Evolution Fuchs Felgen sind für die Porsche 911 F- und G-Modelle in 15 und 16 Zoll ausgelegt. Das Besondere: Eine Weiterentwicklung unter Berücksichtigung aktueller Technik und Know-how. Diese Evolution Fuchsfelge® hat dünnere Wandstärken und ist bei gleicher Qualität und Stabilität deutlich leichter.
 
Neuzugang: (verfügbar ab Herbst 2021)
20 Zoll Retro Fuchsfelge® Passend für Porsche 911 GTS BR 991
  • Vorderachse: 9J x 20, ET51
  • Hinterachse: 12J x 20, ET63
  • Oberflächen: Stern schwarz oder silber
Zurück
Weiter

Spezielles Oberflächenfinish von Retro Fuchs Felgen

Eloxieren funktioniert nur bei Schmiedefelgen. Das Rad durchläuft mehrere Reinigungs-, Beiz- und Spülbäder, bevor der Strom schließlich durch das Rad in ein Schwefelsäurebad geleitet wird. Die oberste Schicht des Aluminiums wird oxidiert. Dadurch entsteht eine sehr harte und chemisch stabile Schicht. Diese Eloxalschicht ist nicht nur korrosionsbeständig, sondern sorgt auch für eine gute Haftung des mattschwarzen Lacks. Die Bereiche auf dem Rad, die nicht schwarz sein sollen, werden mit einer Schablone vorbelegt. Eine Klarlackversiegelung ist nicht mehr notwendig.

Sortiment für Porsche

Nach oben scrollen